Schriftgröße:

Pflegestützpunkt startet im Bürgerhaus

Pflegebedürftigkeit kann jeden treffen. Gerade mit dem zunehmenden Anteil älterer Menschen in der Bevölkerung wächst auch die Zahl der unterstützungs- und pflegebedürftigen Personen. Diese sollen so unterstützt werden, dass sie möglichst lange eigenverantwortlich, selbstbestimmt und sozial eingebunden ein gutes Leben nach ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen führen können.

Ziel des neuen Pflegestützpunktes, der am 1. April seine Arbeit aufnimmt, ist es, Menschen und deren Angehörige, die sich mit dem Thema Pflegebedürftigkeit befassen müssen, professionelle, neutrale und kostenlose Hilfestellung zu bieten. Die Kosten des Pflegestützpunktes werden jeweils zu einem Drittel von den Kranken- und Pflegekassen und zu je einem Sechstel vom Bezirk Oberbayern und der Stadt Ingolstadt getragen.

„Die Einrichtung des Pflegestützpunktes war mir von Anfang an ein enorm wichtiges Anliegen. Doch nicht nur ich persönlich habe die dringende Notwendigkeit für dieses Unterstützungsangebot erkannt, sondern der gesamte Ingolstädter Stadtrat, der den Beschluss mit einem einstimmigen Votum unterstützte. Der Pflegestützpunkt ist ein wichtiger Baustein für die bedarfsgerechte Versorgung und Betreuung pflegebedürftiger Menschen. Bürgerinnen und Bürger erhalten hier zu allen Fragen im Vorfeld oder bei eingetretener Pflegebedürftigkeit Beratung und werden dar-über informiert, welche Hilfs- und Unterstützungsangebote für sie in Betracht kommen. Ich freue mich sehr, dass wir den Pflegestützpunkt in kurzer Zeit auf die Beine stellen konnten und er bereits zum ersten April seine Arbeit aufnehmen kann. Ich danke allen, die an der schnellen Umsetzung beteiligt waren“, so Oberbürgermeister Christian Scharpf.

Bezirkstagspräsident Josef Mederer: „Im Namen des Bezirks Oberbayern wünsche ich allen Mitarbeitenden des Pflegestützpunkts Ingolstadt einen guten Start. Der Stadt Ingolstadt und den beteiligten Krankenkassen danke ich für die bisherige gute Zusammenarbeit beim Aufbau unseres gemeinsamen Pflegestützpunktes. Es freut mich sehr, dass wir fast gleichzeitig im Neuburger Kasten mit unserem wöchentlichen Sprechtag zu unseren Leistungen in der Hilfe zur Pflege und der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen starten können. Unsere Beratung vor Ort findet erstmals am 9. April statt. Wir freuen uns auf die gemeinsame Beratung zum Wohl der Ingolstädterinnen und Ingolstädter.“

Zusätzlich ist die Koordinierung der wohnortnahen Versorgung und Betreuung vorgesehen. Dabei werden die bereits vorhandenen Beratungs-, Versorgungs- und Betreuungsangebote berücksichtigt und eingebunden. Unterstützung wird auch beim Aus-schöpfen von rehabilitativen Angeboten und Hilfs- und Heilmitteln, sowie beim Stellen entsprechender Anträge geleistet. Insbesondere die Prävention und die eigenen Ressourcen stehen im Fokus der Beratung.

Der Pflegestützpunkt ist eine zentrale Beratungsstelle für Fragen rund um das Thema Pflege und Gesundheit sowie zu Hilfen im Alter. Professionell ausgebildete Pflegeberater/-innen geben Auskunft und Unterstützung bei der Suche und Auswahl von Leistungserbringern, wie z.B. ambulante Pflegedienste, Tagespflegeeinrichtungen, Sanitätshäusern und vielem mehr. Ziel ist eine frühzeitige und umfassende neutrale Beratung aus einer Hand, die auf den individuellen Bedarf angepasst wird und je nach Bedarf telefonisch, im Büro des Pflegestützpunkts oder in der eigenen Häuslichkeit stattfindet.

Standort des Pflegestützpunktes ist das Bürgerhaus Neuburger Kasten, Fechtgasse 6, im Stadtzentrum. Das neue Angebot ist eine wichtige Ergänzung der langjährigen Tätigkeit des dortigen Seniorenbüros im präventiven Bereich, das bereits erfolgreich als „Anlaufstelle für alle Fragen des Älterwerdens“ tätig ist.

Zusätzlich werden jeden Dienstag von 9 bis 12 Uhr von der Fachstelle für pflegende Angehörige und jeden Freitag von 10 bis 12 Uhr vom Bezirk Oberbayern Beratungen vor Ort angeboten. Auch die Wohnberatungsstelle des Stadtplanungsamtes steht nach Bedarf zur Verfügung. Alle Räume des Pflegestützpunkts sind barrierefrei.

Zu erreichen ist der Pflegestützpunkt im Bürgerhaus telefonisch unter 0841/305-2850 oder per E-Mail unter pflegestuetz-punkt@ingolstadt.de. Alles Wichtige im Überblick finden Sie auch auf der >>Webpräsenz das Pflegestützpunktes.



Suche

 

Veranstaltungskalender

 

Mehrgenerationenhaus

  

Das Bürgerhaus ist




gefördert durch:

Seniorenbuero

  

  Seniorenbüro
  Hilfe und Fragen
  ums Älterwerden

 

Ingolstadt

  

   Eine Einrichtung der
      Stadt Ingolstadt

Wir bedanken uns bei

  

  

  KontaktImpressumDatenschutz