Schriftgröße:

Wo macht man für die Gruppe Werbung?

Wichtig bei der Werbung einer neuen oder bestehenden Gruppe ist nicht nur mit was man wirbt, sondern auch wo - also die Orte, an denen man sein Infomaterial auslegt oder an welcher Internetadresse man sich einträgt.
Überlegen Sie, wo Sie also Betroffener oder Interessierter hingehen würden oder wo Sie suchen würden, wenn sie eine solche Gruppe suchen würden oder wo sich immer wieder Personen, die ein solches Thema interessiert, aufhalten.

Das Bürgerhaus meldet automatisch alle Selbsthilfegruppen bei der Selbsthilfekontaktstelle an. Dies ist der zentrale Anlaufpunkt für Selbsthilfegruppen. Darüber hinaus sollten Sie aber auch andere Orte für Ihre Werbung nutzen:

Beispiele für geeignete Werbe-Orte:
  • im Bürgerhaus - klar. An unseren Pinnwänden, auf dem Inforegal oder auf der Theke im Büro.
  • Fachärzte und Kliniken/Rehazentren,
  • öffentliche Einrichtungen (Volkshochschule, Gesundheitsamt, Sozialamt, Einwohnermeldeamt, Touristinfo)
  • Fachgeschäfte,
  • Einkaufszentren, Infotafeln der Supermärkte
  • in den lokalen Zeitungen und Veröffentlichungen (wie DonauKurier, IZ, Tip, Seniorenzeitung der IZ, Wegweiser Gesundheit,...). Geben Sie Kurzartikel an die Zeitungen weiter oder laden Sie einen Lokalreporter zur Gruppe ein. Wir vermitteln gerne einen Kontakt.
  • Es kann auch sinnvoll sein, zu bestimmten Messen oder Infotagen zu gehen und dort sein Infomaterial auszulegen.
  • Im Internet, indem man sich auf bestimmten Seiten einträgt.
  • Suche

     

    Veranstaltungskalender

     

    Mehrgenerationenhaus

      

    Das Bürgerhaus ist




    gefördert durch:

    Seniorenbuero

      

      Seniorenbüro
      Hilfe und Fragen
      ums Älterwerden

     

    Ingolstadt

      

       Eine Einrichtung der
          Stadt Ingolstadt

    Wir bedanken uns bei

      

      

      KontaktImpressumDatenschutz