Schriftgröße:

Geballte Frauenpower bei fastfood theater am 10. November um 20 Uhr im Bürgerhaus/diagonal

fastfood erfindet das Improvisationstheater an jedem Abend neu. Das liegt in der Natur der Sache: Alles, was das Publikum sieht, entsteht genau in diesem Moment, meist auf Zuruf und Wunsch. Niemand kann sagen, wohin die Reise führt, und genau darin liegt der Reiz. Die Schauspieler wissen vorher nicht, was sie tun. Aber sie sind darauf vorbereitet. Sie stellen sich spontan auf Situationen ein, sie kreieren Spielszenen, erfinden Sprache, sie entdecken die Welt. Und das alles direkt, nahbar und plötzlich.
Seine Zuschauer entführt das fastfood theater in die unterschiedlichsten Theaterwelten: Tragödie, Komödie, Operette, Schmonzette bis in die Traumwelt des Kinos - jede Form kommt dann auf die Bühne, wenn es die Situation erfordert. Die Formation kommt mit geballter Frauenpower: Monika Eßer-Stahl, Christine Sittenauer und Marianna Ölmez. Am Klavier werden die drei begleitet vom Ingolstädter Jazzförderpreisträger 2016 Simon Mack.
Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro (inkl. Vorverkaufsgebühr) sind erhältlich im diagonal oder im Donaukurier-Ticketservice (Stauffenbergstraße 2a).

Suche

 

Veranstaltungskalender

 

Mehrgenerationenhaus

  

Das Bürgerhaus ist




gefördert durch:

Seniorenbuero

  

  Seniorenbüro
  Hilfe und Fragen
  ums Älterwerden

 

Ingolstadt

  

   Eine Einrichtung der
      Stadt Ingolstadt

Wir bedanken uns bei

  

  

  KontaktImpressumDatenschutz