Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Angebote > Kultur

Kultur

Jazz & More

In der Bürgerhaus-Gastronomie "diagonal" werden regelmäßig Konzerte, Kabarett oder Lesungen gezeigt. Besonders Jazz-Fans werden hier fündig, denn hier finden unter anderem hochkarätige Jazzkonzerte in kleinem Rahmen statt.

Mehr Informationen zum aktuellen Jazz & More - Programm finden Sie hier.

Ausstellungen

Das Bürgerhaus bietet seit vielen Jahren Künstlern die Möglichkeit, in zwei verschiedenen Ausstellungräumen ihre Werke zu präsentieren. Auch Neulinge oder Hobbymaler können sich hier einem breiten Publikum vorstellen.

Mehr Informationen  zum Ausstellen im Bürgerhaus allgemein finden Sie hier.

Ausstellung von Silvia Gürtner

Seit 18.05 ist die Ausstellung von Silvia Gürtner im Bürgerhaus Alte Post. Die Motive von Entfaltung, Freiheit und Kraft bilden die zentralen Themen im Schaffen der Künstlerin. Die Vielfalt ihrer Inspiration spiegelt sich in der Auswahl ihrer Medien wider: Von der Skizze über Ölmalerei bis hin zur Skulptur – Silvia Gürtner haucht jedem Werk sein ganz individuelles Leben ein.

Die Bilder sind in der Galerie „Alte Post“ montags bis freitags von 9-23 Uhr und samstags von 18-23 Uhr zu besichtigen.

„Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“

Die Ingolstädter Gruppe „Omas gegen Rechts“ möchte mit der Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern von Dienstag, 31. Mai, bis Donnerstag, 16. Juni, über die Gefahren des Rechtsextremismus informieren. Die Ausstellung findet im Raum B1 im Bürgerhaus Alte Post statt.
Zur Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“:
Selten war unsere Gesellschaft so gefordert wie jetzt. Rechtsextremismus, Populismus, Rassismus setzen ihr zu. Die Corona-Pandemie mit globalen Unsicherheiten und unkalkulierbaren Folgekrisen, wachsender Verbreitung von Verschwörungstheorien und einer radikalisierten Querdenken-Bewegung, kommt hinzu und macht deutlich, wie verletzlich der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ist.
Die Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern zeigt die Bedeutung der Demokratie für die Gesellschaft auf und thematisiert die Gefahr, die vom Rechtsextremismus für Demokratie und Menschenwürde ausgeht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Situation in Bayern.
Seit diesem Jahr steht unsere neu überarbeitete Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ im neuen Design zur Verfügung. Sie besteht aus drei Tafeln, einem Medientisch und Würfeln als interaktives Lern- und Sitzelement.



Dienstag, 31. Mai, um 19 Uhr: Ausstellungseröffnung
Thomas Witzgall beobachtet als szenekundiger Journalist seit zehn Jahren die rechtsextreme Szene im Freistaat, arbeitet u.a. für die Friedrich-Ebert-Stiftung, das Portal Endstation Rechts, das Bayerische Seminar für Politik und unterstützt diverse Medien mit Recherchen und Analysen.

Donnerstag, 2. Juni, um 19 Uhr: Ein Aussteiger berichtet 
In der Cantina im Neuburger Kasten in der Fechtgasse 6, wird ein Aussteiger aus der rechten Szene von seinem Leben berichten.

Dienstag, 14. Juni, um 18:30 Uhr: Zeitzeugengespräch
Im Barocksaal des Stadtmuseums Ingolstadt wird der Zeitzeuge und Überlebende des Ghettos Theresienstadt Ernst Grube berichten. Birgit Mair aus Nürnberg wird moderieren.
Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei. 

Suche

 

Veranstaltungskalender

 

Mehrgenerationenhaus

  

Das Bürgerhaus ist




gefördert durch:

Seniorenbuero

  

  Seniorenbüro
  Hilfe und Fragen
  ums Älterwerden

 

Ingolstadt

  

    
   Eine Einrichtung der
      Stadt Ingolstadt

            Wir sind
  

Wir bedanken uns bei

  

  

  KontaktImpressumDatenschutz