Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Angebote > Kultur

Austellungen im Bürgerhaus

Ausstellung zur Interkulturellen Woche: Flucht - Vertreibung - Asyl. Migrationserfahrungen aus Ingolstadt 1945 bis 2018

Im Rahmen der Interkulturellen Woche wird eine Ausstellung zum Thema Flucht-Vertreibung-Asyl in der Cafeteria im Bürgerhaus Neuburger Kasten von Montag, 27.9., bis Freitag, 1.10.2021, gezeigt. Die Ausstellung kann von Montag bis Freitag, von 9-17 Uhr besichtigt werden.
Mit dieser Ausstellung soll aufgezeigt werden, dass es in Ingolstadt schon immer Migrationsbewegungen gab und das Thema Flucht, Vertreibung und Asyl schon vor langer Zeit existiert und die Bevölkerung insgesamt vorangebracht hat.
Parallel zu dieser Ausstellung wurde eine Publikation mit dem Titel „Flucht-Vertreibung-Asyl – Migrationserfahrungen aus Ingolstadt 1945 bis 2018“ im Rahmen eines Kooperationsprojektes der Integrationsbeauftragten, der Gleichstellungsbeauftragten und des Amtes für Soziales erstellt.
mehr...

Karikaturen-Ausstellung zum Thema Flüchtlinge und Fremdenfeindlichkeit ab 29.9. in der Galerie "Alte Post"

Der bekannte Karikaturist Thomas Plaßmann hat der UNO-Flüchtlingshilfe seine wichtigsten Zeichnungen zum Thema Flüchtlinge und Fremdenfeindlichkeit für eine Wanderausstellung zur Verfügung gestellt. Die Ausstellung lädt zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken über ein gesellschaftlich wichtiges, brisantes und hochaktuelles Thema ein.
Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2021 werden diese Karikaturen in der Galerie des Bürgerhauses "Alte Post" gezeigt. mehr...

"Grün kaputt" - Ausstellung zu den Ingolstädter Tagen der Nachhaltigkeit in der Galerie "Alte Post"

Zu den Tagen der Nachhaltigkeit zeigt das Bürgerhaus die Wiederauflage (in Teilen) der Ausstellung „Grün kaputt – Landschaft und Gärten der Deutschen“ (1983) von Dieter Wieland, Peter M. Bode und Rüdiger Disko
Seine Filme sind Kult, seine Ausstellung ist es ebenso. Der Dokumentarfilmer und Autor Dieter Wieland teilt seine Beobachtungen erneut mit der Öffentlichkeit. Teile der Ausstellung „Grün kaputt – Landschaft und Gärten der Deutschen“, die Wieland zusammen mit Rüdiger Disko und Peter M. Bode Anfang der 1980er Jahre entwickelt hat, sind von 8. bis 17. Oktober 2021 in der Galerie „Alte Post“ zu sehen. Die Galerie ist montags bis freitags von 9-23 Uhr und samstags von 18-23 Uhr geöffnet.
Wieland: „Die Ausstellung ist leider so aktuell wie damals. Oder wie noch nie. Ich bin bestürzt, wenn ich sehe, was wir damals schon gesagt, zum großen Teil aber leider in den Wind gesprochen haben. Ich bin betroffen, dass sich in 40 Jahren nichts geändert hat.“ Noch immer würden in der Umweltpolitik Kompromisse gemacht, wo es keine Kompromisse mehr geben dürfe.
Verantwortlich für die Wiederauflage der Ausstellung zeichnen der BUND Naturschutz Bayern (BN) und der Landtagsabgeordnete Hans Urban (Bündnis 90/Die Grünen). Urban: „Obwohl aus den Achtzigerjahren haben Wielands Bilder eine Aktualität, die nachdenklich und wütend zugleich macht. Wie kann es sein, dass trotz einiger Errungenschaften im Umwelt- und Naturschutz noch immer, vielleicht mehr denn je, Heimat verloren geht?“
Wieland hat wie kein Zweiter die Zersiedelung der Landschaft, die Verschandelung von Städten und Dörfern erkannt und geschildert. Er hat die Veränderungen des Landes Bayern dokumentiert und kommentiert, unnachahmlich und schonungslos. Wielands Filmreihe „Topographie“ ist preisgekrönt. Sein Dokumentarfilm „Grün kaputt“ (1983) hat bundesweit Aufsehen erregt. Die zugehörige Ausstellung lockte allein ins Münchener Stadtmuseum 40 000 Besucher.

"Engagement hat viele Gesichter" - Ausstellung zur Woche des Bürgerschaftlichen Engagements im NK

Viele Studierende, Lehrende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt engagieren sich für das Gemeinwohl und stellen anderen ihr Wissen, ihre Zeit und ihre Ressourcen zur Verfügung. Im Rahmen des 40-jährigen Universitätsjubiläums 2020 initiierte die Abteilung KU.impact ein Fotoprojekt zusammen mit dem Eichstätter Fotografen Hubert P. Klotzeck unter dem Titel „KU engagiert“. Die entstandene Ausstellung bildet einen kleinen Ausschnitt der vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten von KU-Angehörigen ab und will damit eine Seite der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zeigen, die im Alltag der Hochschule oft verborgen bleibt und dennoch den Geist dieser Universität prägt. Das Bürgerhaus kooperiert mit der KU im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Transferprojekts „Mensch in Bewegung“. mehr...

Wer kann hier ausstellen?

Im Bürgerhaus kann grundsätzlich jeder austellen, der dazu Lust und genügend eigene Werke hat. Sowohl in der Cafeteria im Neuburger Kasten als auch in der Galerie der Alten Post  haben Künstler die Möglichkeit, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu päsentieren. Egal ob Fotografien oder Malerei, im malerischen Innenhof der Alten Post und in der gemütlichen Cafeteria kommt jedes Werk zur Geltung.

Berwerben Sie sich für eine Ausstellung

Möchten Sie die Möglichkeit nutzen, Ihre Werke im Bürgerhaus auszustellen? Dann bewerben Sie sich doch bei uns. Sie können uns eine Mappe mit aussagekräftigen Fotos Ihrer Arbeiten im Büro vorbei bringen oder per E-Mail schicken. Aufgrund der großen Nachfrage sind Ausstellungstermine eventuell erst in einem Jahr frei. Trotzdem sollten Sie diese Chance nutzen, Ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Ansprechpartnerin für Ausstellungen ist Dr. Verena Gutsche, erreichbar unter 0841 305 2802.

Galerie als Ausstellungsraum

Die Galerie im Lichthof befindet sich im Bürgerhaus "Alte Post" und ist ein sehr beliebter Ausstellungsraum. Neben grafischen Werken können hier auch Skulpturen ausgestellt werden. Die Galerie im Lichthof ist auch ein idealer Ausstellungsraum für noch unbekannte Künstler, die ihre Werke das erste Mal einer breiten Öffentlichkeit präsentieren möchten.

Cafeteria im Neuburger Kasten als Ausstellungsraum

Die Cafeteria im Bürgerhaus "Neuburger Kasten" befindet sich mitten im Haus. Sie stellt das Herzstück des Neuburger Kastens dar. In der gemütlichen Atmosphäre des Cafes können eine große Anzahl an Bildern aufgehängt und einem breiten Publikum vorgestellt werden.

Unterstützung für Aussteller

Das Bürgerhaus unterstützt jeden, der in unseren Häusern ausstellt: Wir sind bei der Anfertigung von Plakaten und Einladungskarten behilflich. Das Layout kann am PC erstellt und dann vor Ort kopiert werden. Auch Bilderrahmen in der Größe 50x70cm (in Holz oder Alu) können Sie bei uns ausleihen. Und wir kümmern uns um die Pressearbeit, damit auch jeder von Ihrer Ausstellung erfährt.

Suche

 

Veranstaltungskalender

 

Mehrgenerationenhaus

  

Das Bürgerhaus ist




gefördert durch:

Seniorenbuero

  

  Seniorenbüro
  Hilfe und Fragen
  ums Älterwerden

 

Ingolstadt

  

   Eine Einrichtung der
      Stadt Ingolstadt

Wir bedanken uns bei

  

  

  KontaktImpressumDatenschutz